10 Jahre CSF Chiang Mai - Kinderhilfsprojekt
10 Jahre CSF Chiang Mai - Kinderhilfsprojekt

Deutsch    Englisch

Information & Gallery

10 Jahre CSF 2006 - 2016  (die Geschichte der Children's Shelter Foundation)

Die Geschichte der Children's Shelter Foundation

Happy Birthday CSF 2006 - 2016 

10 Jahre Children's Shelter Foundation

 

... alles begann 2006 mit einem Ausflug in die Berge

Bei einem Ausflug in die Bergdörfer um Chiang Rai sehen die heutigen Gründerinnen der Children's Shelter Foundaiton Ulrike Meister  und Joy Hanfaifa die teilweise katastrophalen Zustände und die Not in vielen Bergdörfern.

Während einige Bergdörfer eine gute Dorfgemeinschaft und Arbeit auf den eigenen fruchtbaren Feldern hatten und die Kinder zumindest eine Grundschule besuchen konnten, gab es in anderen Bergdörfern große Armut, Kinder und Jugendliche, die nie eine Schule besucht haben, Krankheiten und tragische Schicksale. Drogendörfer, Kinderarbeit, Kinderhochzeiten und, je näher man der Grenze zu Myanmar kommt, auch Kindersoldaten oder Waisenkinder auf der Flucht. 

 

Etwas ändern, Kindern ein geborgenes Zuhause geben, Chancen auf Bildung verbessern, aber wie?

Innerhalb kürzester Zeit entschieden sich Ulrike und Joy nicht nur darüber nachzudenken, sondern etwas zu tun. 

Eine kleine Kindernothilfe aufzubauen war ihr Plan. 

Mit Schlafräumen, einer Küche und vielleicht mit einem Lehrer. Ulrike mobilisierte einige Freunde in Deutschland und gründete den als gemeinnützig anerkannten Verein Children's Shelter e.V. Germany, um Spenden zu sammeln und Helfer zu aktivieren. In den nächsten 5 Monaten verlegte sie ihren Lebensmittelpunkt nach Thailand. Joy kümmerte sich inzwischen um ein Grundstück für die Kindernothilfe, um Kontakte und Mitarbeiter. 

 

Das Jahr 2006/2007

Ulrike Meister und Joy Hanfaifa finanzieren aus eigenen Mitteln sowohl Land als auch die ersten Gebäude der Children’s Shelter Foundation in den Bergen von Doi Saket. Die ersten 8 Kinder werden aufgenommen, 2 Mitarbeiter und 2 Farmer eingestellt. 

Viele Volontäre und Freunde packen mit an und so entsteht schon bald ein schönes Zuhause.

Schlafräume und eine Küche werden gebaut, ein alter Fahrradunterstand wird als Klassenzimmer umfunktioniert und aus anfangs unfruchtbarer Erde wird nach und nach eine ansehnliche, ertragreiche Farm. 

Zeitgleich renovieren und vergrößern die Gründerinnen die  Gästezimmer in Joy's House Guesthouse und bieten Holiday & Charity an. 

 

Das Jahr 2008/2009

Mit Elan, Ideenreichtum und unermüdlichem Einsatz von allen Beteiligten, wird aus der kleinen Kindernothilfe ein international anerkanntes Hilfsprojekt. Children’s Shelter bekommt den Titel "eingetragene gemeinnützige Foundation" zugesprochen.

In den Bergdörfern und in Chiang Mai ist die Foundation schnell bekannt und so lassen Anfragen für weitere Kinder nicht lange auf sich warten. Die Zahl der Kinder steigt auf 25. Lehrer und Erzieher werden eingestellt und weitere notwendige Baulichkeiten finanziert. 

Die Paten- und Sponsorenwerbung läuft langsam an. Durch den deutschen Verein CSF Germany können vor allem Paten und Sponsoren

aus Europa gewonnen werden. Anbauflächen und das dringend benötigte Wassersystem können ausgebaut werden. 

 

Das Jahr 2010/2011
Die Zahl der Kinder und Jugendlichen in der Children’s Shelter Foundation steigt auf 45.

Lebens-, Schul- und Ausbildungskonzepte für die Kinder und Jugendlichen werden individuell gestaltet und verbessert. 

Jugendliche lernen ab sofort im Dualen System, d.h. neben höherer Schule oder Universität können sie ein Praktikum in Joy's House absolvieren. Da höhere Schulen, Universitäten und Praktikumsplatz in Chiang Mai liegen, ziehen alle Jugendlichen nach

Chiang Mai/Joy's House um.

Durch Joy’s House, das 2011 einen Gäste-Boom erlebt, und durch die angebotenen Camps für internationale Schulen, kann CSF

                               das neue Konzept finanzieren. Außerdem helfen Gäste von Joy's House, Sponsoren und Volontäre sowohl finanziell als auch tatkräftig mit

                               und ermöglichen so große und schnelle Fortschritte.

 

Das Jahr 2012

Um 2012 für die ansteigende Zahl der Jugendlichen Ausbildungsplätze zu sichern und neu zu schaffen, reinvestiert Joy’s House in Modernisierung und Vergrößerung des Guesthouses in Chiang Mai und in den Ausbau der Räumlichkeiten für Jugendliche in Ausbildung.

21 Jugendliche mit Ausbildung im Dualen System leben nun in Joy's House Chiang Mai. 

28 Kinder im Alter von 1 – 14 Jahren leben mit Lehrern und Erziehern auf der Farm. 

Ein ernsthaftes Problem stellt der schlechte Wechselkurs Euro/Baht dar.

Die Spendengelder aus Europa verlieren plötzlich bis zu 25% an Kaufkraft in Thailand. 

Sponsoren und Paten aus Singapore und USA können gewonnen werden, die das Defizit ein wenig ausgleichen. 

 

Das Jahr 2013/2014

Im Jahr 2013 liegt der Schwerpunkt weiterhin auf Schule und Ausbildung. Das eigene Förderprogramm für die Grundschule wird ausgebaut. Vor allem die Förderung in Thai (Sprache und Schrift) nimmt großen Raum ein. 

Die Angebote in Musik, Kunst, Tanz, Theater werden erweitert. Insgesamt wird verstärkt auf qualifizierte Schul- und Berufsausbildung geachtet. Die Möglichkeiten für die Jugendlichen in Chiang Mai sind vielfältig und ausbaufähig. Bei den Kindern auf der Farm können

wir nur kleine Schritte gehen, da es keine weiterführenden Schulen gibt und es schwierig ist, qualifizierte Lehrer für ein Leben in den Bergen zu gewinnen. 

 

Das Jahr 2015

Die Kinder werden älter und somit steigt die Anzahl der Jugendlichen in Joy's House Chiang Mai. 

Die Zahl der Kinder auf der Farm ist dementsprechend auf 23 gesunken.

Der Unterhalt der getrennten Gruppen ist teuer und weiterhin ist es schwierig, qualifizierte Mitarbeiter und ein gutes Team für die Kinder auf der Farm zu finden. Außerdem vermissen die Kinder ihre großen Brüder und Schwestern und fühlen sich als kleine Gruppe zunehmend allein auf der großen Farm. Eine Umstrukturierung ist notwendig.

Schweren Herzens beschließen wir die Farm in den Bergen zu verkaufen und die Kinder ebenfalls nach Chiang Mai zu holen.

Children's Shelter Foundation Chiang Mai ist in Planung. 

 

Das Jahr 2016

Bereits Mitte 2016 ist die Children's Shelter Foundation wieder eine große Familie.

In direkter Nachbarschaft zu  Joy's House ist das neue Zuhause mit Kinder und Jugendbereich, Aufenthaltsräumen,Klassenzimmer, eigenem Ausbildungszentrum für Jugendliche, Schulgarten und Platz für Hühner, Hunde und Katzen entstanden.

Viele Bereiche konnten erwartungsgemäß verbessert werden, und die vielen helfenden Hände vor Ort erleichtern den

Alltag, die individuelle Förderung und Betreuung der Kinder und die Aufnahme von weiteren Kindern. 

Die Kinder lieben ihr neues Zuhause. Das ist wunderbar und zeigt uns, wie wichtig und richtig diese schwere Entscheidung war. 

 

 

VIELEN DANK

Ohne die Unterstützung des gemeinnützigen Vereins Children's Shelter e.V. Germany, ohne die Hilfe von Freunden, Paten und Sponsoren

und ohne den herzlichen und arbeitsintensiven Einsatz von Sonja Neusser, Vorstand CSF Germany, wären diese großen und schnellen Fortschritte nicht möglich gewesen. 

 

Heute bietet die Children's Shelter Foundation ein Zuhause für bis zu 50 Kinder und Jugendliche

mit angeschlossenem Lehr-und Ausbildungszentrum und vielen wertvollen Aktivitäten. 

Das Gästehaus Joy's House Chiang Mai wurde seit 2006 von Joy und Ulrike ausgebaut und ist heute sowohl Förderer der Foundation als auch Ausbildungsbetrieb für die Jugendlichen. 2015 eröffnete das eigene Non Profit Italian Restaurant Tamarind Garden, das sowohl für Einnahmen der Foundation sorgt als auch Ausbildungsplätze für CSF-Jugendliche bereitstellt.

 

 

       Unser Team                       Anfahrt           Rechtsform           Impressum

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Children's Shelter Foundation Thailand

Anrufen

E-Mail

Anfahrt